RELIGIONEN UNTER GEWALTVERDACHT: THEORIEN ZUM VERHÄLTNIS VON MONOTHEISMUS UND GEWALT WERDEN DURCH EMPIRISCHEN BEFUND ERGÄNZT / RELIGIONS UNDER VIOLENCE SUSPICION: THEORY ON THE RELATIONSHIP BETWEEN MONOTHEISM AND EMPIRIC VIOLENCE

Klaus Vellguth

Resumo


The article deals with monotheistic religions that, on one hand, have humanitarian characteristics, which can unite peoples and create solidarity with the most vulnerable people and, on the other hand, also participate in manifestations of violence emanating from radical religious groups. World experiences are recorded and reflected, also at the level of sacred narratives and their interpretations and historical effects. Fundamentalist religious violence is linked with the historical sin of colonialism, totalitarianism, racism, genocide, wars, etc., and is also considered a cause of tribalism, despotism, nepotism and corruption. Humanities and Social Sciences, in interdisciplinary with inclusive theories, can contribute to the understanding and overcoming of social asymmetries linked with political and religious fundamentalism, which is one of the cradles of hatred and violence. Multi inter religious dialogue is a local and global challenge for the construction and experiences of peace and justice.

Palavras-chave


Religions; Violence; Fundamentalisms; Peace; Sacred Literature; Religiões; Violência; Fundamentalismos; Paz; Literatura Sagrada.

Texto completo:

PDF (Deutsch)

Referências


AL-TAYYEB, Ahmad Mohammad. Freiheit ohne Grenzen heißt Chaos. Herder Korrespondenz, v. 72, n. 2, S. 19-21, 2018.

ASSMANN, Jan. „Mose und der Monotheismus der Treue“. In: TÜCK, Jan-Heiner (Hrsg.). Monotheismus unter Gewaltverdacht: Zum Gespräch mit Jan Assmann. Freiburg 2015. S. 16-33.

ASSMANN, Jan. „Monotheismus und Gewalt. Eine Auseinandersetzung mit Rolf Schieders Kritik an ‚Moses der Ägypter‘“. In: SCHIEDERS, Rolf (Hrsg.). Die Gewalt des einen Gottes. Die Monotheismus-Debatte zwischen Jan Assmann, Micha Brumlik, Rolf Schnieder, Peter Sloterdijk und anderen. Berlin, 2014.

ASSMANN, Jan. Monotheismus der Treue. Korrekturen am Konzept der ‚mosaischen Unterscheidung‘ im Hinblick auf die Beiträge von Marcia und Micha Brumlik“, in: Rolf Schieders (Hrsg.). Die Gewalt des einen Gottes: Die Monotheismus-Debatte zwischen Jan Assmann, Micha Brumlik, Rolf Schnieder, Peter Sloterdijk und anderen, Berlin 2014a. S. 249-266.

ASSMANN, Jan. Die Mosaische Unterscheidung oder der Preis des Monotheismus. München, 2003.

ASSMANN, Jan. Moses der Ägypter: Entzifferung einer Gedächtnisspur. München, 1998.

ATAÇ, Ilker; ROSENBERGER, Sieglinde. „Inklusion/Exklusion: Ein relationales Konzept der Migrationsforschung“. In: _____ (Hrsg.). Politik der Inklusion und Exklusion. Wien/Göttingen, 2013. S. 35-52.

ELSNER, Thomas; HEITHER, Theresia. Die Homilie des Origenes zum Buch Josua: Die Kriege als Heilswirken Jesu. Stuttgart, 2006. (Beiträge zur Friedensethik, Bd. 38).

FUCHS, Ottmar. „‚Wenn Fremde bei dir in eurem Land leben…‘ (Lev 19,33-34): Zukünftige Herausforderungen durch die aktuelle Migrationsbewegung“. Theologie der Gegenwart, v. 60, n. 1, S. 47-71, 2017.

KUKAH, Matthew Hasan; HARAM, Boko. Nachdenken über Ursachen und Wirkungen. missio-Studienreihe Menschenrechte, Bd. 34. Aachen, 2009.

LANG, Thomas. Buch der Kriege: Buch des Himmels. Kleine Schriften zur Exegese und Theologie. Leuven, 2011.

MOERSCHBACHER, Marco. “Religion und Gewalt” und die Bedeutung des Dialogs. In: KRÄMER, Klaus; VELLGUTH, Klaus (Hrsg.). Religion und Gewalt: Konflitk- und Friedenspotenzial. Freiburg; Basel; Wien: Herder, 2018. S. 214-224.

KANG, Sa-Moon. Divine War in the Old Testament and the Ancient Near East. Berlin/New York, 1989.

PEMSEL-MAIER, Sabine. „Texte ohne Leser/innen sind bedeutungslos. Entwicklungen und Perspektiven biblischen Lernens“. Anzeiger für die Seelsorge, v. 125, n. 10, S. 30-32, 2016.

POLAK, Regina. Migration, Flucht und Religion. Praktisch-Theologische Beiträge (Bd. 1: Grundlagen). Ostfildern, 2017.

POLAK, Regina. „Flucht und Migration als Chance“. Zeitschrift für Missionswissenschaft und Religionswissenschaft, v. 99, n. 3-4, S. 202-212, 2015.

RENDTORFF, Rolf. Theologie des Alten Testaments: Ein kosmischer Entwurf (Bd. 2: Thematische Entfaltung). Neukirchen-Vluyn, 2001.

RICHTER, Horst Eberhard. Wer nicht leiden will, muss hassen: Zur Epidemie der Gewalt. Hamburg, 1993.

SCHWEITZER, Friedrich (Hrsg.). Religion, Politik und Gewalt (Veröffentlichungen der wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie, Bd. 29). Gütersloh, 2006.

SCHWIENHORST-SCHÖNBERGER, Ludger. „Keine Wahrheit ohne Gewalt? Ein Gespräch mit Jan Assmann“. In: Jan-Heiner Tück (Hrsg.). Monotheismus unter Gewaltverdacht. Zum Gespräch mit Jan Assmann. Freiburg, 2015. S. 34-54.

SÖDING, Thomas. „Diesseits und jenseits der Gewalt. Der paulinische Monotheismus in der Kritik“. In: TÜCK, Jan-Heiner (Hrsg.). Monotheismus unter Gewaltverdacht: Zum Gespräch mit Jan Assmann. Freiburg, 2015. S. 89-123.

THEOBALD, Michael. „Über die Götter sollst du nicht schlecht reden!“ (Ex 22,27 (=28LXX) im Frühjudentum, im Neuen Testament und in der alten Kirche. In: TÜCK, Jan-Heiner (Hrsg.). Monotheismus unter Gewaltverdacht: Zum Gespräch mit Jan Assmann. Freiburg, 2015. S. 55-88.

TÜCK, Jan-Heiner. Vorwort. In: TÜCK, Jan-Heiner (Hrsg.). Monotheismus unter Gewaltverdacht: Zum Gespräch mit Jan Assmann. Freiburg, 2015. S. 7-15.

VELLGUTH, Klaus. „‘Westliche Bildung ist verboten‘. Der Terror von Boko Haram erschüttert Nigeria“. In: DEUTSCHE BISCHOFSKONFERENZ (Hrsg.). Solidarität mit verfolgten und bedrängten Christen in unserer Zeit: Nigeria. Arbeitshilfe 295. Bonn, 2017. S. 6-7.

VELLGUTH, Klaus. „Freude und Trauer, Hoffnung und Angst. Globale Herausforderungen der Katholischen Kirche“. Akademische Monatsblätter, v. 128, n. 2, S. 38-47, 2016.

VELLGUTH, Klaus. „Die Dekonstruktion des Nationalsozialismus als Politische Religion“. Lebendiges Zeugnis, v. 68, n. 1, S. 52-64, 2013.

VOGT, Matthias. „Ende der religiösen Pluralität? Zur Zukunft der Christen im Nahen und Mittleren Osten“. Herder Korrespondenz, v. 70, n. 1, S. 13-16, 2016.




DOI: http://dx.doi.org/10.18224/cam.v17i2.7521

Apontamentos

  • Não há apontamentos.


Direitos autorais 2019 Klaus Vellguth

Rodapé - Caminhos
 

Este obra está licenciada com uma Licença Creative Commons - Atribuição Sem Derivações 4.0 CC BY-NC-ND


CAMINHOS | Revista do Programa de Pós-Graduação Stricto Sensu em Ciências da Religião da Pontifícia Universidade Católica de Goiás | e-ISSN 1983-778X | Qualis B1

Visitantes - (01/01/2006 - 01/08/2019)
País Usuários
Brasil 64.176
Estados Unidos 1.602
Portugal 378
França 328
Coréia do Sul 196
México 154
Angola 118
Argentina 117
Moçambique 115
Total 70.014

Fonte: Google Analytics.